SwissCity Marathon Lucerne 2015

/ 25.10. 2015

Optimal und fokussiert konnte ich mich auf den SwissCityMarathon und gleichzeitig die Schweizermeisterschaft im Marathon vorbereiten. Es war zugleich mein letztes wichtiges Rennen der Saison 2015. So stand ich topmotiviert um 9 Uhr an der Startlinie. Ein kleinwenig war ich schon nervös. Denn ich hatte mir ja so einiges vorgenommen für diesen Marathon, als Heimweh-Luzernerin durfte ich sozusagen in meiner Wohnstube mein Können zeigen.

Als es dann losging fühlte ich mich locker. In einer Gruppe konnte ich die Stimmung geniessen und ich liess mich so Kilometer um Kilometer ziehen. Gestärkt durch die regelmässige Verpflegung und die vielen Zuschauer an der Strecke machte ich mich auf die 2. Runde. Von da an pfiff ein anderer Wind. Ich war plötzlich alleine unterwegs. Ich führte das Frauenfeld an. Dieses Gefühl gab mir Energie und pushte mich nach vorne. Die Beine wurden aber dann auch immer schwerer und der Rhythmus alleine hochzuhalten, war sehr fordernd. Doch ich kämpfte mich Schritt für Schritt weiter. Die grösste Herausforderung folgte dann ab km 39. Ich musste Slalom rennen, ich quälte mich an den Läuferinnen und Läufern vorbei welche ich am Überrunden war. Meine Pace zu halten war eine Illusion. Ich konzentrierte mich nur noch auf ein heiles durchkommen und auf den Schweizermeistertitel. Entschlossen und mit viel Wille kam ich dem Ziel immer näher. Ich begann es zu realisieren und freute mich schon so sehr vor der Ziellinie. Mit Blumen und der Schweizerfahne wurde ich von den frenetischen Zuschauer im Ziel willkommen geheissen. Ich liess mich überglücklich als neue Schweizermeisterin im Marathon feiern. Ein grosser Traum ging in Erfüllung!

Ich danke allen meinen Betreuern an der Strecke. Vor allem Mathias, Richi, Jael, Eline, Omi und Opi.

Natürlich auch ein riesen Dankeschön an alle meinen Verwandten, Bekannten und Freunde entlang der Marathonstrecke. Ihr habt mich toll unterstützt.

Bes Bald.

Eure Conny

Kommentar schreiben


Eline schreibt... (am Sunday, 22. May 2016, um 18:42 Uhr)
Sie ist die beste Mama auf der ganzen welt sie nimmt sich immer zeit für uns ???? Ich hoffe sie ist bald wieder gesund

Jael Berchtold schreibt... (am Sunday, 08. November 2015, um 17:39 Uhr)
Woow Mama
Das glaube ich kaum????
Sehr gute Leistung und weiterhin viel Erfolg,Spass und Kraft????

Eline berchtold schreibt... (am Sunday, 08. November 2015, um 17:38 Uhr)
Ich bin sehr stolz Sie hat eine schöne figur

    Schreibe einen Kommentar

  • Pflichtfelder *
Bei Problemen noch einmal auf Code klicken.